Rapido Club 31

Bereich für Hubdachwohnwagen von Rapido, Esterel und weiteren Herstellern.
Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 889
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Fuzzy » 20.05.2017 21:52

Sieht gut aus. Das Vorzelt könnte jetzt aber untenrum etwas luftig sein. :zwinker:
Hatte er keine Stoßdämpfer? Oder verpasst du ihm da jetzt längere?
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Caruso » 20.05.2017 22:01

Doch Stoßdämpfer waren dran.
Da ich nicht wusste,wo der Mover landen würde,hatte ich dafür noch nichts vorbereitet.
Jetzt habe ich Löcher in die Halterungen des Movers gebohrt und sie dort festgeschraubt.

Es gibt doch diese Hechfahrradträger,zum Hochklappen.
Werden die irgendwo reingebohrt oder gibts da vorgesehene Stellen?

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 889
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Fuzzy » 21.05.2017 10:40

Die werden durchgebohrt. Von innen kommen dann Gegenplatten dran. Idealerweise hast du da Holz in der Wand. Ansonsten auf jeden Fall Distanzhülsen in Wandstärke verwenden. Zum Abdichten würde ich dann Dekaseal 8936 empfehlen. Das ist die abtupfbare Dichtmasse. Die bekommst du auch nach Jahren noch ohne Probleme wieder weg, falls der Träger mal abgebaut wird.
Wenn du eine Kleb und Dichtmasse verwenden willst nimm ein MS-Polymer. Diese kannst du im Gegensatz zu z.B. Sikaflex ohne Primer oder Aktivator verwenden. Die bekommst du halt später nicht mehr runter.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Caruso » 21.05.2017 19:18

Distanzhülsen ist eine gute Idee.
Lieber wäre mir natürlich ein Holzriegel.

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Caruso » 09.06.2017 22:48

Zum Thema Drehstabfederachse:
Beim Bremsen neu belegen lies es mir keine Ruhe.
Mal eben die Kontermutter lösen und die Madenschraube herausdrehen.
Ging ohne Bruch.

Bild

Nun hatte ich eine vernünftige Welle mit Verzahnung erwartet,auf der man die Schwinge versetzt anbringen könnte.
Einen zusammengeschweißten Vierkant finde ich dagegen beleidigend:

Bild

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 889
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Fuzzy » 09.06.2017 23:21

Der Vierkant ist nichts außergewöhnliches. Die lahmen gerne, wenn die Schweißnaht bricht. Aber mal was anderes: Das ist ne 750kg Achse. Hast du den Rapido mal gewogen? Man darf nicht vergessen, dass die Achse ja immer relativ nahe an ihrer eigentlichen Nennlast belastet wird. Evtl kommt die "fehlende" Höhe einfach daher.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Caruso » 09.06.2017 23:31

Auf dem Typenschild der Achse steht 850kg.
Im Schein auch.

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Caruso » 11.06.2017 22:44

Ich hab mal die alte Achse vom Orline rausgekramt:

Bild

Da ist das Federpaket schräg eingesetzt.
Beim Club nicht:

Bild

Es ist auch nicht verdreht,sonst hätte ich es herausgeschlagen
und andersrum wieder eingesetzt.

Die Schwinge lässt auch keine andere Position zu.

Bild

In meinen Augen eine Fehlkonstruktion oder der Schweißer war betrunken.
Zuletzt geändert von Caruso am 11.06.2017 22:45, insgesamt 2-mal geändert.

Raclet156
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 128
Registriert: 23.05.2011 17:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes S204 350 cdi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Silver Premium 440
Wohnort: Oberfranken

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Raclet156 » 16.06.2017 17:20

Da Du ja alles zerlegt hast werden auch die Bremsbacken neu gemacht ??
welche Teile Nummer haben diese ????
sind es die gleichen wie beim 44 iger ??
Habe einen 44 iger Bj 2001 aber find keine Daten zur Achse , das Typen Schild ist auch nicht der Brüller
Michl

Benutzeravatar
Caruso
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 657
Registriert: 09.09.2006 22:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Landrover Discovery 1998
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 31 ,ex Rapido Orline ,ex Combi Camp Speed
Wohnort: Buer
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Caruso » 16.06.2017 18:26

Bremsbacken sind neu.
Die Nummern standen auf den Belägen.
Auf der Rückseite der Bremse steht,welche es ist.
In meinem Fall die 1637:

Bild
Zuletzt geändert von Caruso am 16.06.2017 18:30, insgesamt 1-mal geändert.

Raclet156
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 128
Registriert: 23.05.2011 17:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes S204 350 cdi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Silver Premium 440
Wohnort: Oberfranken

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Raclet156 » 16.06.2017 19:20

Danke für die schnelle Antwort, Dein Anker Plech schaut genau so aus wie meins, Dachte das das Plech geschraubt ist damit man es auf eine Automatische um Rüsten hätte können ,werde Mich mal schlau machen ob die Bremse schon eine Automatische Nachstellung hat und was da passen würde.
Bin gerade noch mal unter dem Wohnwagen gekrochen habe eine AL-KO FTF ... Typ BT 9621 ...AR 98 74895 Charge 1000kg.
Werden dann Bestimmt andere Backen sein.
Michl

Raclet156
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 128
Registriert: 23.05.2011 17:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes S204 350 cdi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Silver Premium 440
Wohnort: Oberfranken

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Raclet156 » 25.06.2017 13:28

So habe schon verschiedene Händler angeschrieben wegen der Bremsbacken aber keine Antwort bis jetzt erhalten.
Wiedemann habe ich Gestern angschrieben ..mal sehn ob ich da was erhalte. verbaut ist ..........
AL-KO FTF
Typ BT 9621
AR 98 74895
Charge 1000kg
auf den Anker Blechen steht..AL-KO KOber ....godkannande 068Ps..069Ps..070Ps..084Ps..???????????
Eg Pr Nr 36105686 und irgend was mit st.650kg/750kg ??????????
hatte bei den Händlern angefragt wegen der automatischen Nachstellung der Bremse aber bloß die Antwort erhalten nicht kompatibel,
für die 2015 oder so...
mir würde jetzt schon reichen welche Backen verbaut sind damit ich diese mal nach 15 Jahren wechseln kann.
wollte aber nicht alles zerlegen und dann Bestellen ,,sondern gleich alles wieder zusammen Bauen.
Vielleicht kenn sich einer mit den Bezeichnungen aus.
oder passen die 1637 Bremsbeläge ??
Michl

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 889
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Fuzzy » 25.06.2017 15:14

Deine Backen haben vermutlich 200x50
http://anhaenger24.de/teile/380520-alko-2051-2050-bremsbacken-200x50.html
Die Nummer die du suchst ist normalerweise unterhalb dem Bremsseil. Wenn es ne 2051 ab Bj 99 ist müsste die selbstnachstellende passen. Ansonsten mal bei Alko direkt anfragen.
http://www.alko-tech.com/de/radbremsen
http://www.anhaengerteileshop.de/Brems-Umruest-Set-Alko-200x50-fuer-2051-AAA-selbstnachstellend

Ob sich der Mehrpreis wirklich lohnt musst du selber wissen.
Gruß Ralf

Raclet156
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 128
Registriert: 23.05.2011 17:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes S204 350 cdi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Silver Premium 440
Wohnort: Oberfranken

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Raclet156 » 25.06.2017 17:23

Danke für die schnelle Antwort.
Aber das Anker Blech ist bei mir nicht verschraubt, habe keine Schrauben gefunden
werde mal bei AL-Ko anfragen was die Franzosen da verbaut haben
Michl

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 889
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Rapido Club 31

Beitrag von Fuzzy » 25.06.2017 18:46

Das Ankerblech ist zentral mit dem Bolzen verschraubt.
Hier mal eine Montageanleitung
https://www.camping-kaufhaus.com/layout ... _37369.pdf
Gruß Ralf

Antworten

Zurück zu „Hubdach-Wohnwagen“