Gestänge aufarbeiten

Rubrik für Themen die sich mit dem (Vorzelt-)Gestänge von Faltern und Klappern befassen.
Diet

Gestänge aufarbeiten

Beitrag von Diet » 26.11.2011 19:20

So, jetzt habe ich einen Gestängemischmasch.
Die einen sind grau lackiert, die anderen eloxiert.
Was ist beim aufarbeiten besser:
- alles eloxieren oder
- pulverbeschichten?

Beim Eloxieren sollte der Rost in Innenrohr verschwinden, beim pulvern könnte das wohl problematischer werden?
Andererseits gefallen mir Oberfläche und Farbgebung beim Pulver besser.

Was würdet Ihr machen bzw. welche Erfahrungen gibt es?

Gruß
Diet

Benutzeravatar
Kampfhamster
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 425
Registriert: 26.07.2009 11:07
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira A
Camper/Falter/Zelt: Camp-let GT
Wohnort: Wahlstedt

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von Kampfhamster » 26.11.2011 19:52

Moin Moin

Lass die Teile doch gelb verzinken ist am billigsten und hält genauso gut. Beispiel Stuhlwinkel Baumarkt

Gruss Olli

Benutzeravatar
stefantom
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1037
Registriert: 19.05.2008 16:52
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Focus TDCI 1,6 von 1.1.11
Camper/Falter/Zelt: Esterel C 31 , hobby delx 455 uf 2015
Wohnort: Gescher / Hochmoor
Kontaktdaten:

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von stefantom » 26.11.2011 20:16

lass sie wie sie sind beim pulver beschichten muste dran denken das die stange dicher wird und sie in einen werme offen kommt wo ich nicht weis ob die eigenschaft der stange bleibt und durch den lack nimmt das gestenge an gewicht zu
4 Packen weniger 3 Packen = einpacken

Ihr lacht über mich weil ich anders bin. Ich lache über euch, denn ihr seid alle gleich!

Jeder hat Schwächen, meine ist die Rechtschreibung

Benutzeravatar
KSF
Forums-SupporterIn 2015
Forums-SupporterIn 2015
Beiträge: 2318
Registriert: 21.01.2008 18:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006 Spezial, Rapido Orline 34L.
Wohnort: Stuttgart/LB

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von KSF » 28.11.2011 02:20

Diet hat geschrieben:So, jetzt habe ich einen Gestängemischmasch.
Die einen sind grau lackiert, die anderen eloxiert.
Was ist beim aufarbeiten besser:
- alles eloxieren oder
- pulverbeschichten?

Beim Eloxieren sollte der Rost in Innenrohr verschwinden, beim pulvern könnte das wohl problematischer werden?
Andererseits gefallen mir Oberfläche und Farbgebung beim Pulver besser.

Was würdet Ihr machen bzw. welche Erfahrungen gibt es?

Gruß
Diet
Eloxiert wird nur Aluminium (Rohre), und Alu rostet bekanntlich nicht. :zwinker:
Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Eloxal-Verfahren
Zuletzt geändert von KSF am 28.11.2011 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
mfg Klaus :klapper:

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2671
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von Rollo » 29.11.2011 12:26

Moin,

Verzinken kostet Geld und alle Gewinde,falls vorhanden müssen nach geschnitten werden.Pulvern kostet auch Geld und Rohre die ineinander geschoben werden,passen nicht mehr zusammen (trifft beim Verzinken auch zu) Wenn überhaupt, würde ich das Gestänge mit ner Sprühdose Rostschutz , giebts auch in freundlichem dunkelbraun, dünn über tünchen, also lieber so lassen und das gesparte Geld in Grillfleisch investieren oder auf das Konto: 6823007 bei der Schweizer-National-Bank überweisen :zwinker:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Benutzeravatar
KSF
Forums-SupporterIn 2015
Forums-SupporterIn 2015
Beiträge: 2318
Registriert: 21.01.2008 18:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006 Spezial, Rapido Orline 34L.
Wohnort: Stuttgart/LB

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von KSF » 29.11.2011 23:32

Hallo Diet,
bei den ganz schlimm verrosteten Rohren kann man die gegen neue austauschen. Rohre hat z.B. jeder Campinghandel.
Oder Edelstahlrohre, die bekommt man in 6m Länge.
mfg Klaus :klapper:

Diet

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von Diet » 03.12.2011 19:02

Hm,

in Grillfleisch investieren ist eigentlich eine gute Idee.
Andererseits möchten wir, wenn wir schon das ganze Teil restaurieren auch das Gestänge in einen Top-Zustand versetzen.

Neukauf kommt eher nicht in Frage, sind ne Menge Stangen, die kosten Geld und dann gibt es ja auch etliche Spezielauslegungen, Dach, Schiebestück, etc.

Beim Gelbverzinken gibt es dochh max. 5 Hundertstel Schichtdicke, eher weniger.
Das sollte doch auf die Gewinde und die Schieberei kaum Einfluss haben, siehe z.B. auch Schrauben bei der Oldtimerrestaurierung.

Gruss
Diet

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2671
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Gestänge aufarbeiten

Beitrag von Rollo » 03.12.2011 20:44

Moin,
dann informiere Dich vorher mal welche Kosten da aufkommen,wenn die Rohre verrostet sind.
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Antworten

Zurück zu „Gestänge“