Achtung Kontrolle

Bereich für Themen, die sich mit Besonderheiten des Fahrens mit einem Gepann befassen.
Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3366
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Achtung Kontrolle

Beitrag von Niels$ » 31.01.2009 19:59

Hallo zusammen,

Da ich hier und da lesen konnte, wie genau man alles nehmen kann, interessiert mich mal, was ihr bislang so für Erfahrungen mit Polizeikontrollen hattet. Wurde Euer Hänger schon mal gewogen oder die Stützlast überprüft?
Ich hatte bislang eine Kontrolle mit unserem Lastesel. Ich hätte halt doch nicht mit 95 langsam auf das Auto der Rennleitung aufschließen sollen, welche sich bei 80 auf der Autobahn langweilte. Aber ein kurzer Blick in die Papiere und auf das Licht und fertig war die Veranstaltung. Ansonsten nichts. Ich spare ja auch immer noch erfolgreich an der 100er-Zulassung. Ich weiß, dass der Falter die Bedingungen erfüllt und fahre trotzdem 100 :wink: Wenn ich die Zulassung hätte, würde ich sowieso 120 fahren - das muss ja nicht sein :shock: Hier kann mir auch nur der Kamerawagen gefährlich werden, aber die haben andere Hobbys, als hinter einem Falter zu kriechen.

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Christiaan

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Christiaan » 31.01.2009 20:23

Ich würde noch nie kontrolliert mit Anhänger oder Klapper.
Trotzdem fahre auch ich immer mit Tempo 100 ohne 100er Schild.

Auch sieht mann ja fasst kein Polizei auf die Deutsche Autobahnen, nur ab und zu mal eine.
Wie es bei euch ist weiss ich nicht, aber hier bei uns gibt es auch unauffälliche Polizeistreifen mit Kamera an Bord.
Die sieht mann leider nicht kommen und sind deshalb gefährlich für uns Raser. :)
Aber da auch jetzt nach die erhöhung von die Bußgelder in Deutschland die Bußgelder noch immer zum lachen sind fahre ich weiterhin mit Tempo 100 auf die Autobahn.
Ein Vorbild:
20 Km zu schnell auf die Autobahn kosttet in D jetzt 30 Euro, bei uns 115!!! Euro.
Deshalb fahre ich bei uns in NL auch nicht so schnell. :)

Christiaan

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Per » 31.01.2009 22:21

Ich bin mal, allerdings noch nach alter Reglung, ca. 115 auf der Autobahn gefahren. Mit leider einseitig defektem Licht (Wackelkontakt in der Dose :(), was die Rennleitung zu einer Kontrolle veranlasste.
Der Hänger war für 100 zugelassen, allerdings ein Leihwagen, also nicht i.V. mit meinem Zugfahrzeug. Die grünen Männchen beliessen es bei einer mündlichen Verwarnung und der Aufforderung, das Licht (ausserhalb der BAB) zu reparieren.

PS: Das Öffnen der Dose (Rost, Dreck und ausgeleierte Schraubenköpfe) und Feststellen der Ursache hat mich ca. 2h gekostet, die anschließende Reparatur nur 5 Sekunden, das wäre sogar ohne Öffnen gegangen :evil:.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2643
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Maverick
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Rollo » 31.01.2009 23:25

Moin,
ich fahre schon wer weiß wie lange mit Hänger durch die Gegend und bin noch nie angehalten worden.
Aber hin und wieder fanden unsere Freunde meine Autos so toll,das sie gleich ein Foto machen mussten. :foto:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Benutzeravatar
Campingfamilie
Forums-SupporterIn 2012
Forums-SupporterIn 2012
Beiträge: 959
Registriert: 31.08.2007 21:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Admiral 2.8E 1976, Opel Vivaro Kombi 2003 und VW Passat 2015
Camper/Falter/Zelt: Rapido Confort Klappwohnwagen Bj. '78, Klappfix 1956, Tabbert 660 t 1972, Hauszelt Brand 1970
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Campingfamilie » 02.02.2009 00:59

Kann man toppen!
Ich bin direkt vorm Kraftfahrtbundesamt in Flensburg geblitzt worden- allerdings ohne Hänger, dafür mit Dienstwagen.
Die Kollegen haben sich schlappgelacht, als Sie das Knöllchen in der Zentrale gelesen haben...
Campingfamilie aus Kiel

https://www.classic-camping-freunde : Interessengemeinschaft für alle Freunde historischen Campings

Tom
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 562
Registriert: 16.06.2005 22:36
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2004
Camper/Falter/Zelt: Wilk Safari 560 DM 2000
Wohnort: Krefeld/Niederrhein

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Tom » 02.02.2009 06:45

:hi:

Ich war mal mit dem Elch und dem Falter mit ca. 110 km/h auf einer holländischen Autobahn unterwegs, als die Streckenposten sich neben mich setzten und mir mit freundlichen aber eindeutigen Handzeichen klar machten, ich solle es mal nicht übertreiben. Angehalten haben sie mich nicht und als ich später nachlas was das gekostet hätte, war ich darüber auch sehr froh. :wink:
Gruß
Tom :camp1

Benutzeravatar
0901
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 392
Registriert: 07.01.2007 09:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Laguna
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: Markersdorf/Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von 0901 » 02.02.2009 09:02

Im Urlaub hatte ich noch nichts. Ansonsten allgemeine Verkehrskontrolle oder der mobile Zoll hier in der Gegend zwischen 2 und 10 mal pro Jahr. Einer wollte sogar mal den Verbandskasten und das Warndreieck sehen. Manchmal der Test auf Alk, aber sonst nur das Übliche -> Wer sitzt drin -> unverdächtig -> weiterfahren

Gruß Tobias
Ну заяц, ну погоди!
https://instagram.com/o901

Roter Falter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 494
Registriert: 20.09.2007 09:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo Xc60 D5 AWD
Camper/Falter/Zelt: Tabbert Comtesse früher SK Falter
Wohnort: NRW

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Roter Falter » 02.02.2009 09:30

Letztes Jahr zu Pfingsten wurde an der Deutsch Holländischen Grenze der gesammte Verkehr von der Autobahn über den ehmaligen Grenzparkplatz bei,Emmerich geführt.
Es wurden j e d e r Anhänger kontrolliert und auch gewogen.
Wir hatten ein gutes gefühl,da wir vormittags noch auf der Raiffeisenwaage gestanden haben.
Nach einem kurzen Blick auf das Gespann und in den Zugfahrzeuginneraum durften wir aber ohne Nachkontrollen weiter fahren,ich war da schon fast beleidigt :wink:
Was uns bei dem Stopp aber aufgefallen ist,das einige Wohnwagenfahrer deutlich am umpacken oder sogar auspacken :? gewesen sind und die Stimmung insgesammt "aufgeladen" war auf dem Parkplatz :oops:
Ich fahre aber nicht wegen drohenden Strafen mit richtig "getrimmten Gespann",sondern deshalb weil ich das Optimum an Sicherheit und Verbrauchsreduktion aus dem Gespann holen möchte,und das geht nun mal nur mit dem richtigen Luftdruck und der richtigen Stützlast :klappi:


Gruß Martin....der dan im Sommer auf dem Pariser Ring geblitzt worden ist was jedoch dank Tempomat anscheinend noch im Toleranzbereich war da kein Knöllchen gekommen sist.-

Benutzeravatar
zawiese
Forums-SupporterIn 2013
Forums-SupporterIn 2013
Beiträge: 631
Registriert: 01.08.2007 18:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Outwell Dakota 6 (das passt neben die R100GS in einen Anhänger!), Quechua 2 Seconds III
Wohnort: Hanau

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von zawiese » 02.02.2009 12:30

Hallo,

insgesamt kann man schon festhalten, das insbesondere in Deutschland sehr wenig kontrolliert wird!

Man sieht hier im Raum FFM jeden Tag ettliche Gespanne (natürlich auch andere Verkehrsteilnehmer), die es in Bezug auf Gewicht und Geschwindigkeit absolut übertreiben! Das sind noch nicht einmal so sehr die Camper. Man sieht hier ja aber auch praktisch fast keine Kontrollen.

Von daher - was will man erwarten.

Hier in D spiele ich auch mit der "Toleranz" - im Ausland hingegen überhaupt nicht, dort bin ich nur Gast! Und das eine mal im Jahr werde ich mich wohl an die Regeln halten können.

Gruss Thomas

Benutzeravatar
Campingfamilie
Forums-SupporterIn 2012
Forums-SupporterIn 2012
Beiträge: 959
Registriert: 31.08.2007 21:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Admiral 2.8E 1976, Opel Vivaro Kombi 2003 und VW Passat 2015
Camper/Falter/Zelt: Rapido Confort Klappwohnwagen Bj. '78, Klappfix 1956, Tabbert 660 t 1972, Hauszelt Brand 1970
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Campingfamilie » 02.02.2009 14:11

@ roter falter:
Musstest Ihr etwas Zahlen für die Benutzung der Waage?
Campingfamilie aus Kiel

https://www.classic-camping-freunde : Interessengemeinschaft für alle Freunde historischen Campings

Roter Falter
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 494
Registriert: 20.09.2007 09:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo Xc60 D5 AWD
Camper/Falter/Zelt: Tabbert Comtesse früher SK Falter
Wohnort: NRW

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Roter Falter » 02.02.2009 15:43

Hallo,
ja das hat ca.9 Euro gekostet incl Ausdruck.
Der Schrotthändler macht das aber auch mal umsonst wenn er Zeit hat.-
Ich wollte aber wissen ob ich bei voller Urlaubsbeladung noch Luft habe.
Da genügend Reserven vorhanden sind,reicht es mir jetzt den Wagen mit der Stützlastwaage auszutrimmen.

Gruß Martin

Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3366
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Niels$ » 02.02.2009 15:49

Roter Falter hat geschrieben:Letztes Jahr zu Pfingsten wurde an der Deutsch Holländischen Grenze der gesammte Verkehr von der Autobahn über den ehmaligen Grenzparkplatz bei,Emmerich geführt.
Das war also eine deutsche Aktion, oder waren die Niederländer auch dabei? An der deutsch-dänischen Grenze machen die Polizeien beider Länder so etwas schon mal zusammen. Bislang lag der Fokus aber wohl auf LKW's, Drogen- und Menschenschmuggel.

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Benutzeravatar
0901
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 392
Registriert: 07.01.2007 09:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Laguna
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: Markersdorf/Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von 0901 » 02.02.2009 15:58

zawiese hat geschrieben:Hallo,

insgesamt kann man schon festhalten, das insbesondere in Deutschland sehr wenig kontrolliert wird!

Man sieht hier im Raum FFM jeden Tag ettliche Gespanne (natürlich auch andere Verkehrsteilnehmer), die es in Bezug auf Gewicht und Geschwindigkeit absolut übertreiben! Das sind noch nicht einmal so sehr die Camper. Man sieht hier ja aber auch praktisch fast keine Kontrollen.

Von daher - was will man erwarten.

Hier in D spiele ich auch mit der "Toleranz" - im Ausland hingegen überhaupt nicht, dort bin ich nur Gast! Und das eine mal im Jahr werde ich mich wohl an die Regeln halten können.

Gruss Thomas
Hallo Thomas,

nun in FFM kommt dies auf die Tageszeit an. Nachts stehen die Jungs da an vielen Ecken. Meist hat aber ein Blick auf meine Dienstkleidung gereicht und ich konnte weiter.

Die total überladenen Gespanne kannst Du in Deutschland überall sehen. Ich staune immer wieder wie mich da immer wieder einige auf der Autobahn überholen. Scheinbar schauen die gar nicht in den Rückspiegel und machen sich keine Gedanken wie sehr sich der Bremsweg verlängert. Letztens hat mich ein T4 mit einem leeren Autotransportanhänger überholt. Auf dem Navi hatte ich 120 stehen und bei dem waren selten alle Räder des Anhängers gleichzeitig auf der Straße.

Gruß Tobias
Ну заяц, ну погоди!
https://instagram.com/o901

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Per » 02.02.2009 20:13

testmichel hat geschrieben:Wer sitzt drin -> unverdächtig -> weiterfahren
Mir geht es immer umgekehrt :(. Aber immer folgenlos :D.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3366
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: Achtung Kontrolle

Beitrag von Niels$ » 02.02.2009 20:24

campingfamilie-aus-kiel hat geschrieben:Ich bin direkt vorm Kraftfahrtbundesamt in Flensburg geblitzt worden- allerdings ohne Hänger, dafür mit Dienstwagen.
Die Kollegen haben sich schlappgelacht, als Sie das Knöllchen in der Zentrale gelesen haben...
Tja, wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung :mrgreen: Als unsere Firma noch in der Innenstadt saß, war alles sehr eng und das Tollste war immer, sein Auto direkt vor der Firma zu zerbeulen um dem Chef dann wirklich brühwarm beichten zu dürfen. Habe ich auch geschafft, allerdings hat mein Vorturner mich dabei eingewiesen :lol: so hatte er mehr den Spott als ich :wink:
testmichel hat geschrieben:nun in FFM kommt dies auf die Tageszeit an. Nachts stehen die Jungs da an vielen Ecken...
Jo kenne ich: Mitternacht in Kiel, ich komme vom Kunden und fahre in eine Kontrolle: "Guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle - haben Sie was getrunken?" - "Ja, Wasser!" - Fand er nicht gut :wink: "Wo kommen Sie denn jetzt her?" - "Von der Arbeit." - zweifelnde Miene - "Na meinen Sie, nur Sie arbeiten nachts?" Der Sheriff hat dann erst mal in mein Auto geleuchtet und sah auf der Rückbank meine große Wasserflasche, da fing er an, mir zu glauben und ich durfte weiter fahren.
Und überladene Gespanne gibt es überall. Letztens stand ein 2-Achser neben mir an der Ampel - dass dem in der Kurve beim Abbiegen nicht die Reifen von der Felge geflogen sind, war auch mehr Glück als Normal. Randvoll mit nassem Kies :kopfschuettel:
So etwas habe ich vor knapp 20 Jahren das letzte Mal gemacht. Da meinte mein damaliger Chef, dass ich mit meinem damaligen Dienstwagen (Wartburg 353) eine Hebebühne abholen sollte. Da sind wir nur vom Hof beim Vermieter gekommen, indem sich mein Kollege auf die Motorhaube gesetzt hat, damit er nicht nur mit den Hufen im Schotter scharrt :oops:
Aus dem Alter bin ich raus und habe auch nicht deswegen die Frage gestellt. Aber man überlädt vermutlich schnell mal in einen Bereich, den man nicht so merkt. Ich habe da allerdings mehr Angst beim Zafira mit seiner nicht gerade üppigen Zuladung als beim Falter.

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Antworten

Zurück zu „Fahren mit dem Gespann“