Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Bereich für Themen, die sich mit den Zugfahrzeugen befassen.
Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

So nun sind wir schon einige Monate begeistert elektrisch unterwegs. Aufgrund der Temperaturen/Jahreszeit leider noch nicht mit Hänger. Das werden wir aber ganz sicher machen sobald es geht. Inzwischen gibt es auch viele Infos auf YT. Gespannt sind wir aber trotzdem, auch wenn man es jetzt durch die YT Filme schon einordnen kann.

Kiste

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Kiste »

Und was machen die Planungen zum Schweizer treffen? :idee:
So als „Nordschweizer“ wäre das auch eine tolle Sache :hurra:

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Ja, noch keine konkreten Planungen, aber im Moment sieht es zumindest so aus als wäre es durchführbar. Aus welcher Ecke der " Nordschweiz" kommst Du. So lagetechnisch könnte ich mir für ein Treffen die Zentralschweiz vorstellen.

Kiste

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Kiste »

Das bekannte Kanton Württemberg :zwinker:
Die Schweiz ist immer eine Reise wert und die Anreise nicht so weit, deswegen wäre soetwas tatsächlich interessant.

Benutzeravatar
Niels$
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 3465
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Niels$ »

Knebel24 hat geschrieben:
18.06.2021 18:20
Mich interessiert das Thema auch. Ich werde mich im nächsten Jahr mal gezielt mit dem Skoda Enyaq auseinandersetzen.
Da fange mal lieber jetzt schonmal mit an. Das Auto verkauft sich (zu Recht) besser als ein ID.4 und war auch mein Favorit für das nächste Dienstmobil.
Da hat man ja wohl in Wolfsburg nicht aufgepasst, als man das Auto genehmigt hat ;-) Und vielleicht schraubt man jetzt die konzerninterne Teileversorgung runter damit die große Mutter genug Chancen bekommt. Die Händler können nur eine gewisse Anzahl von Enyaqs pro Jahr bestellen und das ist bei uns in der Region durch. Würde man hier Einen bestellen, dann könnte der erst im nächsten Jahr bei Skoda im System eingekippt werden um dann nach etwa einem weiteren Jahr Fertigungsvorlauf ausgeliefert zu werden. Der Enyaq Coupé IV RS wäre jedoch lieferbar...

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Rooster
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 27
Registriert: 23.09.2020 21:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Polo 1991
Camper/Falter/Zelt: Constructam

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Rooster »

Na wegen der Warte-und Ladezeiten: Baut doch einfach euern Klappi solange auf. Dann läd der Wagen sich buchstäblich im Schlafe wieder auf.

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Kiste hat geschrieben:
20.02.2022 22:58
Das bekannte Kanton Württemberg :zwinker:
Die Schweiz ist immer eine Reise wert und die Anreise nicht so weit, deswegen wäre soetwas tatsächlich interessant.
Jep der Kanton ist natürlich bestens bekannt und neben 2 Autobahnen führen viele Landstrassen zu uns.

Müssen mal rausfinden wie gross das Interesse ist und dann eine Region zum Treffen bestimmen.

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Rooster hat geschrieben:
24.02.2022 10:59
Na wegen der Warte-und Ladezeiten: Baut doch einfach euern Klappi solange auf. Dann läd der Wagen sich buchstäblich im Schlafe wieder auf.
Naja für 20 min bau ich keinen Klappi auf da trinke ich höchstens je nach Tageszeit einen Espresso oder Kaffee.

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Niels$ hat geschrieben:
21.02.2022 16:45
Knebel24 hat geschrieben:
18.06.2021 18:20
Mich interessiert das Thema auch. Ich werde mich im nächsten Jahr mal gezielt mit dem Skoda Enyaq auseinandersetzen.
Da fange mal lieber jetzt schonmal mit an. Das Auto verkauft sich (zu Recht) besser als ein ID.4 und war auch mein Favorit für das nächste Dienstmobil.
Da hat man ja wohl in Wolfsburg nicht aufgepasst, als man das Auto genehmigt hat ;-) Und vielleicht schraubt man jetzt die konzerninterne Teileversorgung runter damit die große Mutter genug Chancen bekommt. Die Händler können nur eine gewisse Anzahl von Enyaqs pro Jahr bestellen und das ist bei uns in der Region durch. Würde man hier Einen bestellen, dann könnte der erst im nächsten Jahr bei Skoda im System eingekippt werden um dann nach etwa einem weiteren Jahr Fertigungsvorlauf ausgeliefert zu werden. Der Enyaq Coupé IV RS wäre jedoch lieferbar...

Niels
Ja ist leider so, aber nicht nur bei Skoda. Wir hatten ursprünglich bei einem anderen Hersteller bestellt. Zu der Zeit gab es den Enyaq nur als Namen. Nachdem immer mehr Ausstattung abgekündigt wurde haben wir storniert und auf einen "Lager" Enyaq iV 80 zurück greifen können. Heute sind wir sogar dankbar, dass wir den anderen nicht bekommen haben. 😉

wosch
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2022 16:09
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq 2021
Camper/Falter/Zelt: noch nichts

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von wosch »

Moin zusammen,

wir haben ja auch einen Enyaq mit AHK und wollen uns vielleicht auch einen Falterzulegen.
Im Winter die Kassler Berge lang wäre vielleicht keine gute Idee mit nem Hänger, aber bei vernünftigen Temperaturen an die Nord/Ostsee, sollte wohl ok sein und man müsste über 200km mit einer Ladung kommen.
Was ich nie verstehen werde ist, warum alle Verbrennerfahrer immer meinen, dass man beim Laden neben dem Auto steht oder drinen sitzt.
Haben wir noch nie gemacht und wenn man einmal weg geht, sei es für die Toilette, kurz was zu essen holen oder ein Kaffee trinken, dann waren unsere Pausen immer länger als das Auto gebraucht hätte.
Das hatte, unbeabsichtigt, dann immer über 90%.
Verstehe daher das Problem mit dem "warten" nicht so wirklich.

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Hey super, dann lass uns mal austauschen. Welchen Eny hast Du? Wir haben den 80er. An welchen Falter denkst du so?


Zum Thema warten und/ oder rumstehen oder sitzen. Wir haben noch nie gewartet. Wir haben Picknick gemacht, feinen Espresso getrunken, Schwätzen gehalten, Ladehilfe geleistet und tolle Menschen kennen gelernt.

Ich denke das Thema muss Mann / Frau einfach ausprobieren. Wenn man Artikel aus der "Qualitätspresse" liest wo solche Phrasen in jeden Bericht eingefügt werden, glaubt man es wohl irgendwann. Ich habe es aufgegeben darauf zu reagieren. Ich sage nur noch selbst testen ob es passt oder nicht, dann reden. Wenn es passt gut, wenn nicht auch gut.

Die Kassler Berge sind nicht generell schlecht, nur hoch, runter geht's. 😁 Aber das ist auch so ein Thema; rekupieren mit Auflaufbremse, geht, geht nicht, auf B oder D, Fragen über Fragen.

wosch
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2022 16:09
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq 2021
Camper/Falter/Zelt: noch nichts

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von wosch »

Nordseefan hat geschrieben:
15.03.2022 20:16
Hey super, dann lass uns mal austauschen. Welchen Eny hast Du? Wir haben den 80er. An welchen Falter denkst du so?
Wir haben auch den iV80.
Im Moment überlege ich mir einen Lastenanhänger zu kaufen und später ein Gordogear draufzuschrauben.
Ob das eine gute Idee ist, versuche ich hier im Forum rauszufinden :-)
Also, der Verbauch bei -1 grad über die Kassler Berge ist etwa 50% höher wie bei 15 grad nach Holland :-)

Benutzeravatar
Nordseefan
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 01.04.2016 19:55
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Skoda Enyaq IV 80 alternativ iV60
Camper/Falter/Zelt: Cabanon Mercury 2020
Wohnort: Aargau

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Nordseefan »

Na ja, wir haben ja auch einige Berge bei uns, wo es hoch geht, geht es auch wieder runter. Und da wird rekupiert, ohne Hänger geht das gut. Mit Hänger habe ich noch keine Erfahrung. Die wird aber kommen. Wir fahren definitiv elektrisch in die Ferien. Egal wie oft wir laden müssen, wir haben ja Ferien. :camp1

stones73
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 69
Registriert: 06.09.2021 07:21
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Alhambra
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let Passion 2021
Wohnort: Palz

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von stones73 »

wosch hat geschrieben:
15.03.2022 19:53

Im Winter die Kassler Berge lang wäre vielleicht keine gute Idee mit nem Hänger, aber bei vernünftigen Temperaturen an die Nord/Ostsee, sollte wohl ok sein und man müsste über 200km mit einer Ladung kommen.
Was ich nie verstehen werde ist, warum alle Verbrennerfahrer immer meinen, dass man beim Laden neben dem Auto steht oder drinen sitzt.
Haben wir noch nie gemacht und wenn man einmal weg geht, sei es für die Toilette, kurz was zu essen holen oder ein Kaffee trinken, dann waren unsere Pausen immer länger als das Auto gebraucht hätte.
Das hatte, unbeabsichtigt, dann immer über 90%.
Verstehe daher das Problem mit dem "warten" nicht so wirklich.
Ok.. das heisst im Sommer nach Korsika 1200Km... alle 200 Km eine Essenspause zu machen.. da muss ich meinen Urlaub ne Woche verlängern und brauche danach ne Diät.
Im normalen gebrauch kann man das wohl so planen das man während des Arbeitens/Einkauf läd, dann muss man auch nicht Warten.. oder wenn man 300-400Km fährt einen Stop einplant, aber auch hier komme ich 30-x minuten später an da ich ja erst weiterfahren kann wenn der Akku voll(genug) ist um ans Ziel zu kommen.
Bei 1200 Km mache ich alle 2-3 Stunden einen Fahrerwechsel mit Pipipause und einen Tankstop, aber zum Laden 6 mal 1 Stunde macht 5 Stunden länger unterwegs und 5 Stunden mehr stress, da auch nicht immer eine Ladesäule frei ist.
Und genau das sind dann die Momente wo ich warte.. weil ich weiss ich hab noch 2 Stops und 600Km vor mir und will endlich mal ankommen.
Ok, man kann auch nen Zwischenstopp planen... aber da bin ich auch kein freund davon...
Wobei ich auch nicht weiß wie die Infrastruktur im Ausland und auf den Campingplätzen ist... mit 4,6 oder 8A laden ist bei nem vollstromer auch nicht witzig.

Generell ist der Elektroantrib nicht die schlechteste Idee... aber Batterieelektrisch ist meiner meinung nach der falsche weg.

Ach und Kaffee trinke ich nicht ;-)

Grüße

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2716
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Zieht jemand von Euch schon elektrisch?

Beitrag von Rollo »

stones73 hat geschrieben:
18.05.2022 17:30

Generell ist der Elektroantrib nicht die schlechteste Idee... aber Batterieelektrisch ist meiner meinung nach der falsche weg.

Ach und Kaffee trinke ich nicht ;-)

Grüße
Moin,
ich frage mich wo der ganze Strom herkommen soll, wenn nur mal so 50 % der Verbrenner durch e-Autos ersetzt werden.
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Antworten

Zurück zu „Zugfahrzeuge“