Kreppel

Informationen über Händler, Messen und Gebrauchtbörsen für Falter und Klapper.
Infos und Anfragen zum Kauf von modellspezifischem Zubehör.
Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 456
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kreppel

Beitrag von Neandertaler » 22.10.2018 08:20

Tiroler hat geschrieben:Hallo
Ich habe auf der Messe in Wels einen Fachkompetenten und freundlichen Mitarbeiter erlebt, dieser hat sich sehr bemüht. Ich muss auch keinen Kaffee erhalten um mich wohl zu fühlen bei einen Verkaufsgeschäft. Ich habe vor vielen Jahren selbst auch laufend Verkaufsgepräche geführt und Waren angenommen oder ausgegeben. Es lag immer an beiden Seiten wie dies abgelaufen ist ich denke hier wäre mehr Toleranz und Verständniss wenn etwas mal nicht ganz rund läuft auf beiden Seiten angebracht. Wo Menschen Arbeiten dürfen hie und da auch mal was Fehler gemacht werden.
Selbstverständlich ist der Kaffee nicht kaufentscheidend und auch als Kunde sollte man eine gewisse Etikette bewahren, vollkommen richtig.
Nur wenn auf höfliche Anfragen dann doch recht saloppe, teils fast schon freche Antworten folgen, gepaart mit nicht nachvollziehbaren Argumenten, dann muss ich mich schon fragen ob das der Händler ist, dem ich mit einem Kauf unterstützen möchte. Genau diese Erfahrung habe ich eben gemacht, und offensichtlich viele andere auch.
Dann suche ich mir eben einen anderen, der mir den entsprechenden Respekt entgegenbringt. Die Konkurrenz schläft nicht. Auch wenn ich dort auch keinen Kaffee bekommen habe :lol:
VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Tiroler
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 29
Registriert: 10.10.2018 14:00
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Skoda Fabia
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2016
Wohnort: Hall in Tirol

Re: Kreppel

Beitrag von Tiroler » 22.10.2018 09:32

HALLO
Ich finde deine Antwort schwer in Ordnung und hast in deinen Aussagen was Umgang mit Kunden betrifft natürlich auch recht,ich denke jedes Unternehmen wird auf zunehmende konstruktive Kritik mit Veränderungen im Personalbereich reagieren. Ich kann da schon selbst auch aus der Haut fahren wenn MitarbeiterInnen mich echt blöd anmachen. :-) Mir ist es mit Skoda so gegangen die haben mich als dumm bezeichnet weil ich im Skodaforum lese und schreibe, wüüüüüüüürg grrrrrr und das nachdem sie mich mit den Dieselskandal betrogen haben.
Die haben denke ich diesen Mitarbeiter nach meiner konstruktiven Beschwerde sicherlich zur Seite genommen.
Aber es ist gut daran zu denken bei den Unternehmen hängen ja auch Arbeitsplätze daran und einzelne MitarbeiterInnen die echt gute Arbeit und Dienste am Kunden leisten verdienen ja auch unseren Respekt oder mal ein positives Feedback.
Und mal ehrlich ich arbeite im Gesundheitswesen manchmal habe ich auch Haare an den Zähnen und bin wohl unaustehlich gewesen in all den Jahren (Scheidung,Ärger;Frauen;Kinder,Fussball,Geld usw ), man trifft halt öfters auf Menschen mit echt mieser Tagesverfassung.

Mir hilft in solchen Situationen mein Wissen der wo etwas ärgerliches unangenehmes sagt der drückt da ganz viel über "sich selbst aus" in dem Moment.

Schöne Zeit beim Falterurlaub und lg aus Tirol

lg Markus
Zuletzt geändert von Tiroler am 22.10.2018 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

bonekanone
User
User
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2017 23:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi
Wohnort: Heinsberg

Re: Kreppel

Beitrag von bonekanone » 25.10.2018 13:46

Sodele, hier mal ein Update von mir:
Der Boden wurde per Post geliefert. Soweit so Gut. Das er nur eine bessere Folie Ist, dafür kann Kreppel ja nix. Ehrlich, unter einem Vorzeltboden hatte ich mir was anderes vorgestellt, aber nun ja.
Eine Woche vor unserem Urlaub haben wir zur Probe einmal den kompletten Falter, inklusive Vorzelt aufgebaut. Dabei sind uns helle Flecken im Vorzeltdach aufgefallen. Teils sehr groß. Wir dachten nur: das darf doch nicht wahr sein! Hört das nie auf?
Nächsten Tag hatte ich dann an Firma Kreppel eine Email geschrieben, wo ich mir den Frust von der Seele geschrieben hatte, wie es bisher alles abgelaufen ist. Es ist SEHR FREUNDLICH reagiert worden. Ich hatte die Bilder von den Flecken mitgeschickt, die umgehend an Trigano geschickt worden. Ich sah unseren Urlaub schon in Gefahr, weil ich dachte, wir müssen das Zelt noch einschicken, aber Frau Koch beruhigte mich, wir können in den Urlaub fahren und sollten aber berichten, ob das Zelt dicht sei und wie die Flecken sich bei Regen verhielten. Das haben wir nach dem Urlaub gemacht. Das Zelt ist zwar dicht, aber die Flecken sind unter Regeneinfluss heller und größer geworden. Frau Koch wollte das an Trigano weitergeben, aber da in Frankreich Messe sei, würde die Antwort was warten. Heute habe ich nochmal nachgehakt. Sie hat noch keine Rückmeldung, würde sich aber kümmern.
Sie hat mir auch gesagt, dass sie von mehreren Kunden auf meinen Post hier angesprochen worden ist und sie das hier auch dann selbst gelesen hat. Das sie traurig darüber sein, weil sie sich ja nun doch gekümmert hat. Das stimmt ja auch, das muss ich fairerweise sagen! Der Kontakt zwischen uns ist gut.
Auch Herr Kreppel selbst war im Emailkontakt sehr freundlich und nicht so, wie hier geschrieben wird.
Ich bin sehr gespannt wie Trigano nun weiter verfahren wird mit den Flecken.

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 134
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Kreppel

Beitrag von Didi1403 » 25.10.2018 14:34

Hallo,
du hast gerade den Vorzeltboden als bessere Folie bezeichnet. Unterscheidet sich der Vorzeltboden in der Qualität und Stärke vom Hauptzeltboden? Dieser machte nämlich bei der Besichtigung einen guten robusten Eindruck.
LG

bonekanone
User
User
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2017 23:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi
Wohnort: Heinsberg

Re: Kreppel

Beitrag von bonekanone » 25.10.2018 23:10

Auf jeden Fall ist die Vorzeltfolie ganz anders als die Hauptzeltfolie! Der Boden vom Hauptzelt ist ja richtige "LKW Plane". Man kann die beiden Böden auch nicht miteinander verbinden.

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 456
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kreppel

Beitrag von Neandertaler » 26.10.2018 07:34

Der Vorzeltboden ist auch nicht einzippbar. Es ist wirklich nur eine Bodenplane, zudem noch deutlich dünner als vom Hauptzelt. Sollte es überhaupt möglich sein - eine Nachbestellung macht keinen wirklichen Sinn.
Da gibt es genug bessere Alternativen. Aber wenn es zum Vorzelt dazugehört und es mit bezahlt ist, würde ich natürlich auch auf jeden Fall darauf bestehen. Kann man ja immer noch bestenfalls über eine stabile Plane drüber legen (damit es optisch/farblich harmonischer ist).
VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 456
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kreppel

Beitrag von Neandertaler » 26.10.2018 07:40

@Tiroler: Wie Bonekanone hier geschrieben hat, scheint ja nun seitens des Händlers doch im Rahmen seiner Möglichkeiten alles gut zu verlaufen, inkl. Umgangston.
Das zeigt mir, dass so ein Forum nicht nur dem Austausch untereinander dient, sondern offensichtlich auch von den Händlern - gott sei dank - ernst genommen wird. :dhoch:

Und das wiederum gibt wieder, dass die Teilnahme an einem Forum (auch für Skoda!) durchaus sinnig ist. Dem Händler hätte ich "Tschüss" gesagt und nicht "auf Wiedersehen".
Eine solche Aussage ggü. einem Kunden ist ein absolutes NO-GO. Da dürftest du ruhig auch den Namen des Händlers nennen, auch wenn ich mir selber nie und nimmer ein Fahrzeug aus
den Reihen der VAG kaufen werde. Aber vor solchen Händlern muss gewarnt werden. Nur dann kann sich auch ein Erfolg / Besserung einstellen, siehe weiter oben in diesem Threat.
VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

bonekanone
User
User
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2017 23:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi
Wohnort: Heinsberg

Re: Kreppel

Beitrag von bonekanone » 26.10.2018 09:08

Wir legen über den Vorzelt Boden auch noch einen Vorzelt Teppich. Der Boden alleine wäre uns nicht stabil genug.

Ja Frau Koch ist echt bemüht uns alles recht zu machen. Das muss man ihr echt lassen. Das Vorzelt können wir zu ihr schicken, sollte sich Frankreich nicht auf meinen Kompromiss Vorschlag einlassen. Das Porto wird dann auch von Kreppel übernommen.
Vielleicht hat ja die stete Kritik, damit meine ich nicht unsere, sondern man hörte ja von allen Seiten, was bewegt.
Von daher bin ich auch gerne bereit zurückzurudern und zu hoffen, dass doch noch alles gut wird. Denn unseren Falti Lieben wir und würden ihn nicht eintauschen wollen.

bonekanone
User
User
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2017 23:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi
Wohnort: Heinsberg

Re: Kreppel

Beitrag von bonekanone » 18.11.2018 11:54

Wie schon befürchtet, hat sich Trigano nicht auf unseren Kompromiss eingelassen. Sie wollen das Vorzelt zurück. Aaaaaaaaaaalso bitte. Wenn sie lieber das Vorzelt für 1600€ tauschen wollen, dann kann man nichts machen. Wir haben es schon zu Frau Koch geschickt und warten gespannt auf ihre Antwort, was Trigano zu den Flecken sagt.

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 456
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kreppel

Beitrag von Neandertaler » 19.11.2018 08:00

Um nochmal auf das ursprüngliche Thema zu kommen (Kreppel): meine jüngsten Erfahrungen bestätigen leider den doch recht angekratzten Ruf.
Hab einen Trigano Zambesi, allerdings gebraucht gekauft. Und damit fängt das Desaster ja an, denn als solcher Besitzer wird man bei Kreppel NICHT weiter bedient.

@ Kreppel: ich hoffe, ihr lest aufmerksam mit.

Hatte ja mal wegen einem Küchenblock angefragt, da wurde mir ja recht barsch gesagt, da ich den Falti nicht bei denen gekauft habe verkaufen sie mir auch keinen Küchenblock.
Anfrage bezüglich des Vorzeltes: das Gleiche :hmpf:
Nun gelobte Kreppel ja Besserung. Ok, dachte ich, versuche es nochmal.
Also habe ich nach einem Anbauzelt für meinen Falti gefragt, per mail. Keine Antwort. Dann habe ich nochmal angefragt per mail - und, wen wundert's, keine Antwort. Man, ich rede hier auch von
ein paar hundert Euro die ich unbedingt unter's Volk bringen muss :ichdoof:
Das meine Mail im Spam gelandet ist, halte ich mal für ausgeschlossen, die Anfrage ging über eure Webseite.

Also mit diesem Verhalten seid ihr für mich jetzt unten durch.
Nur so am Rande (eher für die aus NRW): hab zeitgleich bei einem niederländischen Händler angefragt https://www.ridderbeks.nl/nl/vouwwagens/, da habe ich auch schon das Vorzelt gekauft.
Habe prompt eine Antwort erhalten, mit der Frage ob ich mit Falti kommen möchte zwecks Probeanbau (!). DAS ist mal Service.

Sorry, aber das war nix an Leistung von euch, so gewinnt man keine Kunden. Null Sterne!

VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 456
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kreppel

Beitrag von Neandertaler » 20.11.2018 14:41

Kurzes Update:
Rein interessenhalber habe ich nun ein drittes mal angefragt wie der Preis eines Anbauzeltes für einen Zambesi liegt. Gleichzeitig machte ich darauf aufmerksam, dass sich ein solch schlechter Service auch schnell in diversen Foren rumsprechen kann.
Was soll ich sagen? Eine Stunde später hatte ich die Antwort: "...haben Sie Ihren Trigano nicht bei uns gekauft. Das Vorzeit kostet € X.XXX,- zzgl. Versand" (der Preis tut jetzt hier nichts zur Sache).
BAM!!! Danke dass mir nochmal freundlich aufs Butterbrot geschmiert wurde dass ich nicht treuergeben bei einem Händler sondern privat gekauft habe. Und danke dass mir der Preis für ein Vorzelt genannt wurde. Nur danach habe ich nicht gefragt. Ich fragte nach einem Anbauzelt. Der Unterschied ist auf der Kreppel-eigenen Homepage sehr gut nachzulesen.
Doch wie sangen schon die Fanta4: "Es könnt' alles so einfach sein...."

VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 851
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Kreppel

Beitrag von Fuzzy » 20.11.2018 15:41

Gerade weil du ihn nicht bei denen gekauft hast sollten sie ja versuchen, dich als treuen Kunden zu gewinnen. Solche Händler muss man nicht verstehen.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
ABurger
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 157
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: Kreppel

Beitrag von ABurger » 20.11.2018 18:33

Fuzzy hat geschrieben: Solche Händler muss man nicht verstehen.
Stimmt.
Alleine der Versuch ist schon strafbar.

Andererseits, wenn man die Berichte aus der Branche aufmerksam verfolgt,
haben die Hersteller und ihre Händler doch gar keine Veranlassung, der Kundschaft entgegen zu kommen.
Das Volk rennt ihnen doch die Hütten scharenweise ein.

Lieferzeiten, nachlässiger Service, ein schnippisches Verhalten
und dabei noch ein fettes Grinsen im Gesicht,
wenn sie vermelden, daß sie Sonderschichten einlegen müssen, um liefern zu können ...

Im Gegensatz zur Dieselgate-geschüttelten Autobranche, geht es denen doch z.Zt. prächtig.
Da kommt es denen doch nicht auf einen Kunden mehr oder weniger an,
schon gar nicht, wenn der eh nur Arbeit macht, wo man keine Zeit hat.
Oder?
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 456
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Kreppel

Beitrag von Neandertaler » 21.11.2018 17:03

Ich möchte für mich hier nun das Thema zum Abschluss bringen: nachdem mir wiederholt und im nun genervten Ton der Preis des Vorzeltes genannt wurde, erlaubte ich mir die Nachfrage was daran so schwer zu verstehen sei den Preis des Anbauzeltes zu benennen. Ich habe auf deren eigene Homepage verwiesen wo der Unterschied ja wohl deutlich definiert ist.
Antwort Kreppel: "...Ihr Tonfall missfällt mir wiederholt. Ich darf Sie bitten sich an einen unserer Marktteilnehmer zu wenden."
Ist nun alles andere als ein Verlust für mich da ich nach dieser Vorgeschichte eh dort nicht mehr gekauft hätte - ich verweise da gerne nochmal auf die Händler in den NL.
Aber das bestätigt die Aussage von Rüdiger, die sitzen auf einem sehr, sehr hohen Ross. Wenn ich bedenke, dass ich an Zubehör mittlerweile fast genauso viel ausgegeben habe wie für den Falti selber
muss ich mir schon die Frage stellen, wie arrogant muss man sein solche Beträge durch ein solches Verhalten einfach auszuschlagen.
Meine Ansprüche sind sicherlich nicht extrem hoch: ich stelle höflich eine Frage und erwarte eine (höfliche?) Antwort, gerne auch erst ein paar Tage später. Geht die Anfrage unter und ich hake nach
würde ein kurzer Hinweis ausreichen ("schlicht vergessen" oder "ging unter" etc.). Wir sind ja alle nur Menschen. Aber ein solches Verhalten ist absolut inakzeptabel.
Ich überlege ernsthaft, ob ich mich an Trigano direkt wenden soll - so ein Händler ist schließlich auch DAS Aushängeschild. Ich werde mal eine Nacht darüber schlafen und mein Anbauzelt nun definitiv
bei den Händler meines Vertrauens kaufen. Dann trage ich das Geld eben ins Ausland :udo:
VG
Stefan
Zuletzt geändert von Neandertaler am 05.03.2019 07:42, insgesamt 1-mal geändert.
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Tiroler
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 29
Registriert: 10.10.2018 14:00
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Skoda Fabia
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2016
Wohnort: Hall in Tirol

Re: Kreppel

Beitrag von Tiroler » 04.03.2019 17:44

Nun bin ich auch verärgert die verkaufen mir kein Sonnensegel weil ich einen gebrauchten 2 Jahre alten Zambesi gekauft habe.
Bekomme nicht mal Antwort auf meine Anfrage.
Ok haben geantwortet auf zweite Anfrage und mir den Preis und Liefertermin der möglich ist genannt.
Zuletzt geändert von Tiroler am 05.03.2019 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Falter und Klapper“